CCB12-Session: Die Welt nach Facebook

30. Oktober 2012 at 09:47

Am vergangenen Wochenende trafen sich die deutschen Social Media- und Community Manager in Berlin zum Klassentreffen. Das fünfte CommunityCamp Berlin war wie immer spannend, aufschlussreich und sehr unterhaltsam. Ich habe die Gelegenheit genutzt und eine Workshop-Session zum Thema „Die Welt nach Facebook“ moderiert, deren Ergebnisse ich hier kurz vorstellen möchte.

Mein Gedanke hinter der Session war, dass sich fast alle Social Media Professionals heute mit Facebook beschäftigen (müssen) und folglich irgendwie auch abhängig von der Plattform und ihrer Fortentwicklung sind. Da die meisten Communities erfahrungsgemäß einen Lebenszyklus durchlaufen, in dessen Folge ein totaler Niedergang keine Seltenheit ist, scheint ein Blick in die Glaskugel interessant. Die Arbeitshypothese lautete demnach: Vor unseren bisherigen Erfahrungen mit verschiedenen Sozialen Netzwerken ist es wahrscheinlich, dass Facebook in naher oder ferner Zukunft einen massiven Einbruch erleben, und nicht mehr in seiner fast monopolistischen Position fortbestehen, wird.

Mit etwa 40 Teilnehmern haben wir diesen strukturierten Blick unternommen und Einflussfaktoren diskutiert, die für die Entwicklung und den Fortbestand von Facebook relevant sind. Grundsätzlich haben wir dabei zwischen internen (alles was der Betreiber Facebook selber bestimmen kann) und externen (alles was mit der „Marktentwicklung“ einhergeht) Faktoren, sowie der gesellschaftlichen Entwicklung unterschieden.

Erarbeitete Mindmap aus der Session



Auch wenn wir in den 60 Minuten bei weitem nicht zum Abschluss gekommen sind und uns z.B. nicht mehr mit den Handlungsoptionen beschäftigt haben, die sich für Facebook an verschiedenen Punkten der Zukunft mutmaßlich auftuen, war die Session spannend. Insbesondere das Thema Edgerank und Filterbubble wurde kontrovers diskutiert. Besonders spannend fand ich die Diskussion darüber was wichtiger ist: Funktionen oder Benutzerfreundlichlichkeit, der wir uns recht lange gewidmet haben. Vielen Dank an alle Teilnehmer, vielleicht setzen wir das nächstes Jahr fort?!

Danke Francy für das Foto aus der Session

Abschließend noch ein riesiges Dankeschön an das Orgateam des Camps und die Sponsoren. Von allen Konferenzen, Summits und sonstigen Veranstaltungen der letzten Monate, war das Barcamp mal wieder das Sahnestück! Eine schöne Zusammenfassung samt Monitoring-Ergebnissen liefert Stefan im Brandwatch-Blog. Die Zusammenfassung aller Blogposts zum Camp gibt’s hier. Danke Francy für das zweite Foto aus der Session.